Cleveland-Torso-Mörder

Land: USA

aktiver Zeitraum: 1935 - 1938

Morde: 12 - ?

Cleveland-Torso-Mörder

Der „Cleveland-Torso-Mörder“, oder auch „Mad Butcher of Kingsbury Run“, beschreibt eine ungeklärte Mordserie von 1935 bis 1938 in Cleveland, der 12 Männer und Frauen der Unterschicht zum Opfer fielen.

Den Opfern wurden immer Köpfe und Gliedmaßen abgetrennt, wobei meist die Enthauptung als Todesursache galt. Die männlichen Opfer wurden zudem teilweise kastriert und an manche Opfer war mit Chemikalien experimentiert worden. Mit den Ermittlungen wurde damals Chefermittler Eliott Ness beauftragt, der Berühmtheit durch die Ermittlungen gegen Al Capone erlangte.

Erschwerend hinzu kam, dass viele der Opfer nicht identifiziert werden konnten, da oftmals die Köpfe unauffindbar waren und ein Opfer sogar erst ein Jahr nach dessen Verschwinden entdeckt wurde.
Bis 1942 wurden Ermittlungen zur Ergreifung des Cleveland-Torso-Mörders durchgeführt doch leider ohne Erfolg.

Dennoch gab es zwei Hauptverdächtige: Im August 1939 wurde Frank Dolezal (52) als Tatverdächtiger im Mordfall Mrs. Polillo festgenommen, der allerdings auf mysteriösen Umständen in der Haft verstarb. Spekulationen zufolge sollen Folterungen der Polizei zu seinem Tod geführt haben.

Der zweite Verdächtige war Dr. Francis E. Sweeney, der im ersten Weltkrieg als Arzt im Krankenlazarett tätig war und dort auch Amputationen vornahm. Er fiel durch zwei Lügendetektortests, doch Ness befürchtete kaum Chance auf eine erfolgreiche Strafverfolgung, da Sweeney's Cousin, Martin L. Sweeney, ein politischer Gegner Ness‘ war. Es keine weiteren Verbindungen zwischen Sweeney und den Morden und so musste man ihn gehen lassen. Er starb 1964 im Veteranenhospital in Dayton.

Weitere Opfer, z.b. eine nicht identifizierte Frau, genannt „The Lady oft the Lake“, gefunden am 05.09.1934, ein kopfloser Mann in einem Güterzug in New Castle, gefunden am 01.07.1936 und drei kopflose Opfer, auch in Güterwaggons gefunden am 03.05.1940, passen in das Raster des Cleveland-Torso-Mörders.  Auch wurden mehrere zerstückelte Leichen in den Sümpfen bei New Castle zwischen den Jahren 1921 und 1934, sowie 1939 und 1942 entdeckt, die vergleichbare Verletzungen aufwiesen, wie die Opfer des Cleveland-Torso-Mörders.

Ermittler Peter Merylo war sogar davon überzeugt, dass ein Zusammenhang mit einer weitere Mordserie in New Castle von ca. 17 Opfern, die dem „Murder Swamp Killer“ zugeordnet wurde, bestand. Die Morde wiesen Ähnlichkeiten auf und auch die Tatorte waren durch eine Eisenbahnverbindung einfach zu erreichen. So hätte der Mörder unbemerkt zwischen den Tatorten mehrmals am Tag wechseln können.

Die Opfer, chronologisch nach Auffindedatum:
23.09.1935 – John Doe, wahrscheinlich schon im August 1935 getötet
23.09.1935 – Edward W. Andrassy
26.01.1936 – Florence Genevieve Polillo
05.06.1936 – John Doe, wahrscheinlich Opfer Nr. 5
22.07.1936 – John Doe, wahrscheinlich Opfer Nr. 4
10.09.1936 – John Doe, wahrscheinlich Opfer Nr. 7
23.02.1937 – Jane Doe, wahrscheinlich Opfer Nr. 8,
06.06.1937 – Jane Doe, wahrscheinlich Opfer Nr. 6, einziges farbiges Opfer, möglicher Name: Rose Wallace
06.07.1937 – John Doe
08.04.1938 – Jane Doe, wahrscheinlich Opfer Nr. 12
16.08.1938 – Jane Doe, wahrscheinlich Opfer Nr. 11
16.08.1938 – John Doe, wahrscheinlich Opfer Nr. 10

 

Autor: Jenny G., Mai 2014

Quelle: u.a. www.wikipedia.org

Eliott Ness
Frank Dolezal
Dr. Francis E. Sweeney