Peter Sutcliffe

"Yorkshire Ripper"

geb. 1946

Land: Großbritannien

aktiver Zeitraum: 1975 - 1980

Morde: 13

Sutcliffe, Peter

Der Fall des Yorkshire Rippers erregte, nach dem berüchtigten Jack the Ripper, wie kein anderer die Gemüter in England. Ein Unbekannter hatte zwischen 1975 und 1981 13 Frauen, die meisten von ihnen Prostituierte, in der Grafschaft Yorkshire ermordet. Er erschlug seine Opfer mit einem Hammer und verstümmelte ihre Leichen. Drei Überlebende hatten nur aussagen können, dass der Mörder weißer Hautfarbe und von mittlerer Statur war.

Die Polizei tappte im Dunkeln. Die Jagd nach dem Mörder hat zehn Millionen Pfund verschlungen. Insgesamt hatte die Polizei etwa 200.000 Leute vernommen und 30.000 Wohnungen sowie 180.000 Fahrzeuge durchsucht.

Gefasst wurde der Yorkshire Ripper am 2 Januar 1981. Bei einer Routineüberprüfung in einem Rotlichtbezirk wurde ein Mann mit aufs Revier genommen. Beweismaterialien brachten ihn mit 13 Morden und weiteren 7 Überfällen in Verbindung.

Es handelte sich um Peter Sutcliffe, einen verheirateten Lastwagenfahrer von 35 Jahren. Er wurde überführt und am 22 Mai 1981 zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt.

Du willst den Fall diskutieren? Dann klicke hier.