Aktuelle Infos:

NEU:

im Juni 2016

Abdul Djabar

im April 2016

Phantomkiller of Texarkana

im März 2016

Helmut Weidenbröker

Michael Wolpert

im Mai 2015
Craiglist Ripper/Long Island Ripper

im März 2015

Friedrich Schumann

Danny Rolling

im Oktober 2014

Martin Ney

Arthur Gary Bishop

im Juli 2014

Hayes & Komisarjewski

 

Aktualisiert:

im August 2014

Bericht Charles Manson

Bericht John Wayne Gacy

 

Internet-Tipp:

Dead Ends

All crime watch

Krimi-Geschichten

 

Buch-Tipp:

Catch me when you can (JTR)

von Jonas Helmerichs

Mörderische Praktiken

von Johannes Bückler

Auf dünnem Eis

von Lydia Benecke

Das dunkle in mir

von Malte Fischer

 

TV-Tipp:

ab 11.01.2017 um 22:55 h -

WDR-Crime Doku

(WDR)

am /ab 08.01.2017 um 20:15 h -

Tatsache Mord?

um 22:20 h -

Im Kopf des Verbrechers

(beides auf Sat1.Gold)

 

Bei RTLcrime lohnt es sich immer in die Programmwochen zu schauen, da vieles mehrmals wiederholt wird.

Auch gibt es viele Crime-Serien auf den Sendern TLC und Sixx.

Charles Schmidt

"Pied Pieper von Tucson"

geb. 1942, gest. 1975

Land: USA

aktiver Zeitraum: 1964 - 1965

Morde: 3 - 4

Schmidt, Charles Howard

Das verwöhnte Einzelkind aus einer reichen Familie in Tucson/Arizona gab sich im Kreis der anderen Jugendlichen aus der Stadt das Image eines Rebellen. Am 15.5.1964 erschlug der 23jährige mit 2 Freunden ein 15jähriges Mädchen.

Sein Motiv: Er wollte einfach sehen, wie es ist, einen Menschen zu töten. Die Leiche wurde in der Wüste vergraben. Schmid rühmte sich ganz offen seiner Tat und fuhr mehrere Freunde zu dem Grab, um ihnen zu zeigen, dass er die Wahrheit erzählte.

Der Mord war ein offenes Geheimnis für mehrere Jugendliche. Keiner von ihnen ging je zur Polizei. Auch seiner Freundin erzählte er stolz von dem Verbrechen und als sie ihm drohte, zur Polizei zu gehen, mussten auch sie und ihre Schwester sterben.

Am 16.8.1965 erwürgte er beide Mädchen und verscharrte sie ebenfalls in der Wüste. Einer der Freunde Schmids bekam Gewissensbisse und fürchtete, dass seine Freundin das nächste Opfer sein könnte. Er führte die Polizei daraufhin zu den Gräbern in der Wüste.

Schmid wurde am 11.11.1965 verhaftet und später zum Tode verurteilt. Im Gefängnis wurde er durch zwanzig Messerstiche schwer verletzt und starb am 30 März 1975. Ein Mittäter des ersten Mordes wurde zu lebenslänglich - eine Komplizin zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.