Aktuelle Infos:

NEU:

im Juni 2016

Abdul Djabar

im April 2016

Phantomkiller of Texarkana

im März 2016

Helmut Weidenbröker

Michael Wolpert

im Mai 2015
Craiglist Ripper/Long Island Ripper

im März 2015

Friedrich Schumann

Danny Rolling

im Oktober 2014

Martin Ney

Arthur Gary Bishop

im Juli 2014

Hayes & Komisarjewski

 

Aktualisiert:

im August 2014

Bericht Charles Manson

Bericht John Wayne Gacy

 

Internet-Tipp:

Dead Ends

All crime watch

Krimi-Geschichten

 

Buch-Tipp:

Catch me when you can (JTR)

von Jonas Helmerichs

Mörderische Praktiken

von Johannes Bückler

Auf dünnem Eis

von Lydia Benecke

Das dunkle in mir

von Malte Fischer

 

TV-Tipp:

ab 11.01.2017 um 22:55 h -

WDR-Crime Doku

(WDR)

am /ab 08.01.2017 um 20:15 h -

Tatsache Mord?

um 22:20 h -

Im Kopf des Verbrechers

(beides auf Sat1.Gold)

 

Bei RTLcrime lohnt es sich immer in die Programmwochen zu schauen, da vieles mehrmals wiederholt wird.

Auch gibt es viele Crime-Serien auf den Sendern TLC und Sixx.

Richard Ramirez

"Nightstalker"

geb. 1960, gest. 2013

Land: USA

aktiver Zeitraum: 1984 - 1985

Morde: 14

Ramirez, Richard

Richard Ramirez wurde als jüngstes Kind von fünf Geschwistern 1960 in El Paso, Texas geboren. Als Kind erlitt er zwei Kopfverletzungen und hatte in den folgenden Jahren mit epileptische Anfällen zu kämpfen, ob diese in einem Zusammenhang stehen lässt sich nicht mit Bestimmtheit sagen, ist aber wahrscheinlich. Sein Elternhaus war sehr religiös, aber auch von Gewalttätigkeiten geprägt. Schon als Kind floh er oft vor den Schlägen seines Vaters und blieb nächtelang fort, meist versteckte er sich auf Friedhöfe, die ihn magisch anzogen. Im Alter von 12 Jahren musste Ramirez mit ansehen, wie sein Cousin Mike, vor ihm seine eigene Frau im Streit umbrachte. Dieser Cousin, ein Vietnamkriegsveteran, war es auch der den jungen Richard selbstgeschossene Fotos von gefolterten vietnamesischen Frauen zeigte und damit prahlte. Zu dieser Zeit wurde auch sein Interesse am Satanismus geweckt. Noch bevor Ramirez 1976 nach Kalifornien umzog versuchte er eine Frau zu vergewaltigen, was ihm aber misslang.

In San Francisco angekommen, begann er bald Drogen zu konsumieren und Autos zu klauen, weswegen er auch schon bald strafauffällig wurde. Nach einiger Zeit zog es ihn, aufgrund seiner zahlreicher Strafanzeigen, nach Los Angeles, wo er nun seinen Hang zum Satanismus kultivierte und sich meist in Schwarz kleidete. Dort finanzierte er seinen Lebensunterhalt durch einfache Diebstähle und Einbrüche in Wohnhäuser. Mit der Zeit wurde er immer routinierter und begann auch in den Häusern zu verweilen.
Am 28. Juni 1984 brach Ramirez in das Haus der 79-jährigen Jennie Vincow ein, tötete das schlafende Opfer brutal mit einem Messer und verging sich an ihr Post Mortem. Acht Monate später, am 17. März 1985, schoss Ramirez die 22-jährige Angela Barrio an und drang anschließend in deren Wohnung ein, wo er ihre Mitbewohnerin Dayle Okazaki (34) erschoss. Barrio überlebte die Schussverletzung und konnte der Polizei eine erste Beschreibung des Täters liefern. Noch am gleichen Tag überfiel Ramirez die 30-jährige Tsai-Lian Yu in ihrem Auto und erschoss auch sie. Nach diesen beiden Vorfällen, die am gleichen Tag geschahen, wurden auch die Medien nun aufmerksam und Panik breitete sich in der Bevölkerung aus. Nur drei Tage nach diesen beiden Morden entführte Ramirez ein 8-jähriges Mädchen, vergewaltigte und ermordete es brutal. Knapp eine Woche danach, am 27. März, drang er in das Haus von Vincent Zazarra (64) und seiner Ehefrau Maxine (44) ein, erschoss ihn sofort und verstümmelte und erstach anschließend dessen Frau mit einem Messer. Bei der Autopsie an der Leiche von Maxine Zazarra fand man T-förmige Einschnitte in ihren Brüsten, außerdem wurden ihr die Augen ausgestochen. Aufgrund der am Tatort gefunden Kugeln, die zu den vorigen Morden passten, sah die Polizei nun, dass sie es mit einem Serienmörder zu tun hatten.

Zwei Monate nach dem Mord an dem Ehepaar tötete Ramirez erneut. Diesmal wurde Harold Wu (66) und dessen Ehefrau Jean (63) seine Opfer. Harold Wu tötete er durch einen Kopfschuss, anschließend verging er sich grausam an dessen Frau. Er verprügelte, fesselte und vergewaltigte sie, aber aus unbekannten Gründen ließ er sie am Leben. Da Ramirez nun immer mehr Hinweise zu seiner Identität zurückließ, wurden die Beschreibungen zu seiner Person immer detaillierter. Gesucht wurde ein Hispanoamerikaner mit langem dunklem Haar. Die Medien nannten ihn nur noch den "Night Stalker" und er war nun in aller Munde.

Am 29. Mai 1985 griff Ramirez Malvial Keller (83) und ihre invalide Schwester Blanche Wolfe (80) mit einem Hammer in deren Wohnung an. Am Tatort hinterließ er mit Blut umgekehrt gezeichnete Pentagramme an der Zimmerwand und auf Kellers Schenkel. Blanche überlebte den Angriff im Gegensatz zu ihrer Schwester. Tags darauf wurde Ruth Wilson (41) von Ramirez gefesselt und brutal vergewaltigt, ihren 12-jährigen Sohn sperrte er währenddessen in einem Wandschrank ein. Danach schlitzte er sie mit seinem Messer auf und fesselte sie und ihren Sohn aneinander.

Im Juni und Juli sollten noch mehrere Frauen brutal von ihm vergewaltigt und ermordet werden. Am 27. Juni vergewaltigte er ein 6-jähriges Mädchen, am 28. Juni vergewaltigte er Patty Higgins (32) und schlitzte ihr anschließend die Kehle auf, am 2. Juli wiederfuhr Mary Cannon (75) das gleiche Schicksal. Drei Tage später griff Ramirez die 16-jährige Deidre Palmer mit einem Radeisen an, aber sie überlebte schwer verletzt. Am 7. Juli wurde Joyce Lucille Nelson (61) durch Ramirez zu Tode gebracht, noch am gleichen Tag griff er Linda Fortuna (63) an und versuchte sie zu vergewaltigen, wobei er aber scheiterte.

Am 20. Juli tötete er den 32-jährigen Chitat Assawahem, schlug und vergewaltigte dessen Frau und missbrauchte den 8-jährigen Sohn des Paares in Gegenwart der Mutter. Noch am selben Tag erschoss Ramirez Maxon (66) und Lela Kneiling (66) und verstümmelte ihre Leichname. Am 6. August überfiel Ramirez ein junges Pärchen, Christopher Petersen (38) und seine Frau Virginia (27), und schoss beiden in den Kopf, sie überlebten wie durch ein Wunder. Beide konnten eine Beschreibung des Täters abliefern, die zum "Night Stalker" passte. Zwei Tage darauf erschoss er Ahmed Zia (35), vergewaltigte dessen Ehefrau Suu Kyi (28) und zwang sie zum Oralverkehr. Auch sie überlebte und konnte ihren Peiniger als den "Night Stalker" identifizieren. Nach der letzten Tat verließ er Los Angeles, um dann am 17. August in San Francisco ein älteres Ehepaar zu überfallen. Er schoss diesmal auf beide, jedoch überlebte die Ehefrau schwer verletzt. Auch sie konnte ihn, als den auf den Polizeiskizzen gezeigten, Täter identifizieren.

Am 24. August 1985 sollte der Polizei einen wichtigen Durchbruch im Fall des "Night Stalker" gelingen. An dem besagten Datum stieg Ramirez in die 50 Meilen südlich von Los Angeles gelegene Villa von Bill Carns (29) und seiner Verlobten Inez Erickson (27) ein, tötete Carns durch einen Kopfschuss, vergewaltigte Erickson und fesselte sie. Währen des Missbrauchs forderte er sie auf, ihre Liebe zum Teufel zu beschwören. Nachdem er verschwunden war schleppte sie sich gefesselt zu einem Fenster und sah wie Ramirez in einem orangenen Toyota-Kombi floh. Zu Ramirez und seinem Wagen konnte sie später der Polizei eine gute Beschreibung abgeben. Ein Teenager notierte sich ein Teil des Nummerschildes desselben Wagens, nachdem er in den Medien von diesem hörte, da der Wagen in seiner Nachbarschaft hin und her kreuzte. Dank dieser Beschreibungen von Erickson und dem jungen Mann konnte die Polizei am 28. August das gestohlene Fahrzeug ausfindig machen. Die Fingerabdrücke, die aus dem Wageninneren entnommen wurden, passten zu denen von Richard Muñoz Ramirez, der bereits aufgrund von früheren Straftaten polizeilich registriert war. Somit war der "Night Stalker" identifiziert. Am 30. August 1985 wurde auf den Kopf von Richard Ramirez ein Haftbefehl ausgestellt und sein Foto war auf jeder Titelseite der Zeitungen im ganzen Land und im TV zu sehen.

Ab diesen Zeitpunkt war Ramirez der Gejagte. Als er in einem Getränkeladen von einer Mitarbeiterin erkannt wurde, floh er in einen stark Hispanisch-bevölkerten Stadtteil im östlichen Los Angeles. Nachdem er dort vergeblich versuchte ein Auto zu stehlen, wurde er wiedererkannt und von einem mit Eisenstangen bewaffneten Mob verfolgt und schließlich gestellt und verprügelt. Die dort eintreffende Polizei hatte alle Mühe die Meute davon abzuhalten Ramirez zu lynchen. Noch vor Ort gab Ramirez zu der "Night Stalker" zu sein.

Der Prozess gegen Ramirez begann am 22. Juli 1988 und am 20. September 1989 wurde er des 13-fachen Mordes, 5 Mordversuchen, 11 sexuellen Angriffen und 14 Einbruchsdiebstählen für schuldig erklärt. Am 7.November 1989 wurde er für jeden einzelnen Mord zum Tode durch die Gaskammer verurteilt, sein Statement dazu: "See you in Disneyland". Ramirez Prozess war einer der schwierigsten und längsten in der US-amerikanischen Justizgeschichte, fast 1600 Jurymitglieder und über 100 Zeugen wurden befragt. Der gesamte Prozess war begleitet von einem ungeheueren Medienrummel und vielen weiblichen Groupies, die Ramirez Briefe schrieben und ihn im Gerichtssaal anhimmelten. Ramirez extravagantes Verhalten und sein Satanistengehabe trugen dem sicher einiges bei. Als eines Tages eine Geschworene vor Gericht nicht erschien und man sie tot in ihrer Wohnung auffand, vermutete man erst, dass Anhänger von Ramirez dafür verantwortlich seien. Es stellte sich dann aber heraus, dass der Freund der Frau sie während eines Streites tötete und es nichts mit dem Ramirez Fall zu tun hatte. 1996 heiratete Richard Ramirez im Todestrakt die 41-jährige Doreen Lioy, eine freiberufliche Redakteurin und ehemaliger Groupie, die von seiner Unschuld überzeugt ist und seine satanische Anbetung respektiert.

2009 konnte die Polizei Ramirez einen weiteren unaufgeklärten Mord per DNA nachweisen, bevor er am 07.06.2013 in San Quentin mit 53 Jahren an Leberversagen starb. Er hatte im April 1984 ein 9jähriges Mädchen in ihrem Elternhaus getötet.

 

Opfer, für dessen Morde er verurteilt wurde, chronologisch:

10.04.1984 - Mei Leung (9) (für diesen Mord wurde Ramirez nicht verurteilt, da erst 2009 belegt)
28.06.1984 - Jennie Vincow (79)
17.03.1985 - Dayle Okazaki (34)
17.03.1985 - Tsai Lian Yu (30)
27.03.1985 - Vincent Zazzara (64)
27.03.1985 - Maxine Zazzara (44)    
14.05.1985 - William Doi (66)
02.07.1985 - Mary Louise Cannon(75)
07.07.1985 - Joyce Lucille Nelson (61)
20.07.1985 - Maxon Kneiding (68)
20.07.1985 - Lela Kneiding (66)
20.07.1985 - Chainarong Khovananth (32)
08.08.1985 - Elyas Abowath (31)
18.08.1985 - Peter Pan (66)


Autor: mordsee

Verfilmung:

"NIghtstalker" (2002)

Literatur:

"The Night Stalker" von Philip Carlo