Nannie Doss

"Arsenic Annie"/"Giggling Grannie"

geb. 1905, gest. 1965

Land: USA

aktiver Zeitraum: 1927 - 1954

Morde: 11

Doss, Nannie

Von zwei Dingen trennte sich Nannie Doss nur ungern – von ihrem Fernsehapparat und den kitschigen Groschenromanen, die ihr halfen, von der großen Liebe zu träumen.

Das Leben erfüllte ihr diesen Traum aber nie und so entledigte sich Nannie Doss ihrer vier Ehemänner und sonstiger Angehöriger, die vielleicht der nächsten Chance auf den Märchenprinz im Weg waren.

Im Prozesses 1955 kicherte Nannie Doss während der Befragungen und lächelte sogar, als sie 1964 zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, was ihr den Namen „kichernde Oma“ einbrachte.

Leider waren ihre Verbrechen alles andere als zum Lachen. Vier Ehemänner in vier Bundesstaaten soll sie vergiftet haben, bis sie schließlich in Oklahoma des Mordes angeklagt wurde. Darüber hinaus wird Doss verdächtigt weitere 14 Familienmitglieder – darunter ihre Mutter, zwei Töchter, zwei Schwestern, einen Neffen und einen Enkel – ermordet zu haben, in deren Leichen man nach der Exhumierung große Mengen von Arsen fand.

Dennoch wurde sie nur im Mordfall Samuel Doss, einen 57jährigen Highway-Inspektor, der Prozess gemacht. Die beiden hatten 1953 geheiratet und für Nannie war diese Ehe, wie die anderen zuvor, eine Enttäuschung. Sie wollte sich auf die altbewährte Art, Pflaumenmus mit Arsen, des pedantischen und geizigen Mannes entledigen. Allerdings vergriff sie sich in der Dosis und Samuel Doss erbrach die tödliche Mahlzeit, was ihm für kurze Zeit das Leben rettete. Nach 3 Wochen im Krankenhaus überlebte er den Willkommens-Kaffee seiner Frau nicht mehr. Die Behörden schöpften Verdacht und ordneten eine Autopsie an. So kamen sie der Mörderin auf die Schliche.

Nannie Doss starb im Alter von 59 Jahren im Gefängnis an Leukämie.

Opfer:

Robert (Frank) Harrelson (2. Ehemann)
Robert Lee Haynes (Enkel)
Arlie Lanning (3. Ehemann), sowie dessen Mutter
Dovie Hazel (Schwester)
Richard L. Morton (4. Ehemann)
Louisa Hazel (Mutter)
Samuel Doss (5. Ehemann)

und vermutlich noch mehr.

 
Autor: Jenny G.