Aktuelle Infos:

NEU:

im Juni 2016

Abdul Djabar

im April 2016

Phantomkiller of Texarkana

im März 2016

Helmut Weidenbröker

Michael Wolpert

im Mai 2015
Craiglist Ripper/Long Island Ripper

im März 2015

Friedrich Schumann

Danny Rolling

im Oktober 2014

Martin Ney

Arthur Gary Bishop

im Juli 2014

Hayes & Komisarjewski

 

Aktualisiert:

im August 2014

Bericht Charles Manson

Bericht John Wayne Gacy

 

Internet-Tipp:

Dead Ends

All crime watch

Krimi-Geschichten

 

Buch-Tipp:

Catch me when you can (JTR)

von Jonas Helmerichs

Mörderische Praktiken

von Johannes Bückler

Auf dünnem Eis

von Lydia Benecke

Das dunkle in mir

von Malte Fischer

 

TV-Tipp:

ab 11.01.2017 um 22:55 h -

WDR-Crime Doku

(WDR)

am /ab 08.01.2017 um 20:15 h -

Tatsache Mord?

um 22:20 h -

Im Kopf des Verbrechers

(beides auf Sat1.Gold)

 

Bei RTLcrime lohnt es sich immer in die Programmwochen zu schauen, da vieles mehrmals wiederholt wird.

Auch gibt es viele Crime-Serien auf den Sendern TLC und Sixx.

Abdul Djabar

geb. ?, gest. 1970

Land: Afghanistan

aktiver Zeitraum: ca. 1960 - 1971

Morde: 65-300

 

Djabar, Abdul

Abdul Djabar verging sich sexuell an mindestens 65 Buben und jungen Männern, wahrscheinlich in der Zeit von 1960 bis 1970. Er missbrauchte sie anal und strangulierte sie bei dem Geschlechtsakt meistens mit ihren eigenen Turbanschleifen.

1970 wurde er von dem deutschen Kriminalrat Paul Günther, der von 1968-1972 in Afghanistan arbeitet, und der Polizei durch Zufall auf frischer Tat ertappt und festgenommen.

Bereits in den Jahren zuvor liefen Ermittlungen in dieser Mordserie. Gerade in einem so strenggläubigen moslemischen Land wie Afghanistan waren die Art und Weise dieser Taten unvorstellbar. Die Bevölkerung wurde unruhig und diese Ungeduld übertrug sich auf die Polizei. So wurden bereits vor der Festnahme Abdul Djabar`s zwei unschuldige Männer voreilig für diese Taten hingerichtet.

Abdul Djabar gestand zahlreiche Taten und wurde sehr schnell vor Gericht gestellt. Er wurde zum Tode durch den Strang verurteilt und am 21.10.1970 in der Stadt Kabul in der gleichnamigen Provinz gehängt.

Kriminalrat Paul Günther starb 2015 in Bayern mit 88 Jahren.