Aktuelle Infos:

NEU:

im Juni 2016

Abdul Djabar

im April 2016

Phantomkiller of Texarkana

im März 2016

Helmut Weidenbröker

Michael Wolpert

im Mai 2015
Craiglist Ripper/Long Island Ripper

im März 2015

Friedrich Schumann

Danny Rolling

im Oktober 2014

Martin Ney

Arthur Gary Bishop

im Juli 2014

Hayes & Komisarjewski

 

Aktualisiert:

im August 2014

Bericht Charles Manson

Bericht John Wayne Gacy

 

Internet-Tipp:

Dead Ends

All crime watch

Krimi-Geschichten

 

Buch-Tipp:

Catch me when you can (JTR)

von Jonas Helmerichs

Mörderische Praktiken

von Johannes Bückler

Auf dünnem Eis

von Lydia Benecke

Das dunkle in mir

von Malte Fischer

 

TV-Tipp:

ab 11.01.2017 um 22:55 h -

WDR-Crime Doku

(WDR)

am /ab 08.01.2017 um 20:15 h -

Tatsache Mord?

um 22:20 h -

Im Kopf des Verbrechers

(beides auf Sat1.Gold)

 

Bei RTLcrime lohnt es sich immer in die Programmwochen zu schauen, da vieles mehrmals wiederholt wird.

Auch gibt es viele Crime-Serien auf den Sendern TLC und Sixx.

David Carpenter

"Trailside Killer"

geb. 1930

Land: USA

aktiver Zeitraum: 1979 - 1981

Morde: 7 - 9

Carpenter, David

Zwischen 1979 und 1981 machte David Carpenter die Hügel um die Bucht von San Francisco unsicher und erschoss dort acht Spaziergänger.

Die Geschichte David Carpenters begann 1961, als er im Alter von 34 für das Angreifen einer Frau mit einem Hammer und einem Messer zu 14 Jahren im Gefängnis verurteilt wurde. Er wurde jedoch schon nach 7 Jahren vorzeitig entlassen. Carpenter kam 1970 wegen Entführung erneut ins Gefängnis, wurde aber 1977 erneut entlassen. Danach bekam der schlimme Stotterer seien Geschlechtstrieb nicht mehr unter Kontrolle und begann seinen Reigen als Serienmörder, der 1979 mit dem Mord an Kelly Anne Menjivar begann, deren Körper Mt. Tamalpais Park in Marin gefunden wurde.

Während die Polizei nach Menjivars unbekanntem Mörder suchte, wurde Mt. Tamalpais Park Schauplatz von drei weiteren Morden. Im August 1979 verschwand Edda Kane, 44, beim Wandern. Sie wurde mit zwei Schüssen in den Hinterkopf gefunden. Im März 1980 wurde Barbara Schwartz, 23, mit einem Schuss in den Brustkasten gefunden, als nächstes die 26 Jahre alte Joggerin Anne Evelyn Alderson getötet durch einen Kopfschuss. Es folgten weitere Opfer: Shawna May, 23, Diane O'Connell, 22, Cynthia Moreland, 18, und Richard Towers, 19. Manche Opfer wurden vor ihrer Ermordung vergewaltigt, andere „nur“ erstochen oder erschossen worden.
Als die letzten vier toten Frauen an einem einzelnen Tag 1980 entdeckt wurden, schürte die umfangreiche Berichterstattung die Furcht in der besorgten Öffentlichkeit. Es wurde eine Rückkehr des Zodiac-Killers vermutet.

Im März 1981 ermordete der Trailside Killer sein nächstes Opfer, Ellen Hansen, 22, in einem Park nahe Santa Cruz, rund 150 km vom Tatort des letzten Trailside-Mordes entfernt.
Der Freund Hansens, der 20jährige Steven Russel Haertle überlebte den Angriff und konnte der Polizei den Täter beschreiben. Weitere Zeugen sahen ein kleines rotes Auto in der Nähe des Tatorts. Das nächste Opfer Carpenters war Heather Scaggs, 20, ein Kollegin Carpenters in einer Druckerei in San Francisco, die am 1.Mai 1981 verschwand.

Am 15. Mai 1981, wurde in der 38 Sussex Street im Glenpark der Trailside Killer festgenommen. Als die Polizei zu Carpenter nach Hause in die 38 Sussex Street kam, um ihn über Scaggs zu fragen, fiel ihnen sofort der rote Fiat auf. Carpenter wurde verhaftet, nachdem der Körper von Scaggs im Nationalpark gefunden wurde. Ein Mann gab zu, Carpenter ein Gewehr verkauft zu haben, das dieser für mehrere Morde benutzt haben soll, obwohl das Gewehr nicht gefunden wurde. Ein zweites Gewehr, das für die letzten zwei Morde benutzt wurde, wurde von der Polizei gefunden und konnte als Beweis aufgeführt werden.

David Carpenter wurde wegen der Morde an Hansen und an Scaggs am 6. Juli 1984 überführt. Am 16. November 1984 wurde er daraufhin zum Tode verurteilt. Gegenwärtig sitzt Carpenter noch in der Todeszelle.

 

 

Einige Opfer von Carpenter