Aktuelle Infos:

NEU:

im März 2018

Gerald Patrick Lewis

im Feb. 2018

Uwe Wischniewski

im Jan. 2018

Ripper Crew

im Okt. 2017

Egidius Schiffer

im Juni 2016

Abdul Djabar

im April 2016

Phantomkiller of Texarkana

im März 2016

Helmut Weidenbröker

Michael Wolpert

im Mai 2015
Craiglist Ripper/Long Island Ripper

 

Aktualisiert:

im Feb. 2018

Bericht Lüdke

im Dez. 2017

Bericht Bryant

im Juli 2017

Bericht Brady & Hindley

 

Internet-Tipp:

Dead Ends

All crime watch

Krimi-Geschichten

 

Buch-Tipp:

Mörderische Praktiken

von Johannes Bückler

 

TV-Tipp:

ab 09.04.2018  -

The Eleven

(A&E)

 

Bei RTLcrime lohnt es sich immer in die Programmwochen zu schauen, da vieles mehrmals wiederholt wird.

Auch gibt es viele Crime-Serien auf den Sendern TLC und Sixx.

Anatoly Golovkin

"Die Boa"

geb. 1959, gest. 1994

Land: Sowjetunion

aktiver Zeitraum: 1986 - 1992

Morde: 11

Golovkin, Anatoly

Der aus der Umgebung von Moskau stammende Serienmörder Anatoly Golovkin wurde wegen elffachen Mordes im Oktober 1994 von einem Moskauer Gericht zum Tode verurteilt.

Zwischen 1986 und 1992 hatte der Serienmörder mit einer Reihe sadistischer Lustmorde an Knaben im Moskauer Umland für Unruhe gesorgt. Der Russe, welcher seine Opfer brutal vergewaltigte bevor er ihnen die Bäuche aufschnitt und die Hoden abtrennte, wurde polizeiintern die “Boa“ genannt. Erst nach seiner Verhaftung im Oktober 1992 wurde das ganze Ausmaß seiner Verbrechen bekannt, nachdem die Tageszeitung » Iswestia « von der Festnahme Golovkins berichtet hatte.

Der erste Mord, der Golovkin zugeordnet wurde, ereignete sich 1986 in der rund 25 Kilometer von Moskau entfernt gelegenen Kleinstadt Odintsowo. Die Staatsanwaltschaft ging jedoch davon aus, dass der sadistische Mörder weitaus mehr Morde begangen hat als die elf, welche ihm nachgewiesen werden konnten.

Anatoly Golovkin wurde Ende 1994 durch einen Genickschuss hingerichtet