Aktuelle Infos:

NEU:

im Juni 2018

William Choyce

im März 2018

Gerald Patrick Lewis

im Feb. 2018

Uwe Wischniewski

im Jan. 2018

Ripper Crew

im Okt. 2017

Egidius Schiffer

im Juni 2016

Abdul Djabar

im April 2016

Phantomkiller of Texarkana

im März 2016

Helmut Weidenbröker

Michael Wolpert

 

Aktualisiert:

im August 2018
Berich Schiffer

im Juni 2018

Bericht Lucas & Toole

im Feb. 2018

Bericht Lüdke

im Dez. 2017

Bericht Bryant

im Juli 2017

Bericht Brady & Hindley

 

Internet-Tipp:

Dead Ends

All crime watch

Krimi-Geschichten

 

Buch-Tipp:

Mörderische Praktiken

von Johannes Bückler

 

TV-Tipp:

am 03.10.2018 ab 22:00h:

Crime-Abend auf n-TV

ab 27.09.2018 um 23:15 h:

Es war Mord

(RTL)

ab 21.09.2018 um 21:15 h:

Morddeutschland

(NDR)

ab 20.09.2018 um 22:15 h:

Golden State Killer

(TLC)

ab 01.09.2018:

Motive to murder

(A&E)

 

Earle Nelson

"Dark Stangler/Gorilla Mörder"

geb. 1897, gest. 1928

Land: USA/Kanada

aktiver Zeitraum: 1926 - 1927

Morde: 22

Nelson, Earle

Earle Leonard Nelson wurde 1897 in Philadelphia geboren. Er wuchs bei seiner Tante, einer strenggläubigen Christin, auf. Im Alter von 10 Jahren erlitt Nelson eine schlimme Kopfverletzung bei einem Unfall mit einem Pferdewagen, von der er sich nie richtig erholte. Bereits mit 20 Jahren wurde er nach einer versuchten Vergewaltigung der Nachbarstochter in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Nach seiner Entlassung verhielt er sich eine Weile unauffällig.

1926 änderte er seinen Namen in Roger Wilson und tötete das erste Mal. Sein erstes Opfer war seine 60 jährige Vermieterin, welche er erwürgte und den Leichnam weiterhin noch schändete. Nun begann er eine Art Streifzug durch die USA und Kanada. 1927 tötete er ein 16 jähriges Mädchen dessen zur Unkenntlichkeit verstümmelte Leiche er unter seinem Bett versteckte. Letztendlich ermordete Nelson 22 Frauen und Kinder. Im Januar 1928 wurde Earle Nelson gehenkt.