Aktuelle Infos:

NEU:

im Juni 2016

Abdul Djabar

im April 2016

Phantomkiller of Texarkana

im März 2016

Helmut Weidenbröker

Michael Wolpert

im Mai 2015
Craiglist Ripper/Long Island Ripper

im März 2015

Friedrich Schumann

Danny Rolling

im Oktober 2014

Martin Ney

Arthur Gary Bishop

im Juli 2014

Hayes & Komisarjewski

 

Aktualisiert:

im August 2014

Bericht Charles Manson

Bericht John Wayne Gacy

 

Internet-Tipp:

Dead Ends

All crime watch

Krimi-Geschichten

 

Buch-Tipp:

Catch me when you can (JTR)

von Jonas Helmerichs

Mörderische Praktiken

von Johannes Bückler

Auf dünnem Eis

von Lydia Benecke

Das dunkle in mir

von Malte Fischer

 

TV-Tipp:

ab 19.03.2017 um 20:15 h -

Cold Justice

(RTLcrime)

 

Bei RTLcrime lohnt es sich immer in die Programmwochen zu schauen, da vieles mehrmals wiederholt wird.

Auch gibt es viele Crime-Serien auf den Sendern TLC und Sixx.

Vasili Komaroff

"Wolf of Moscow"

geb. 1877, gest. 1923

Land: Sowjetunion

aktiver Zeitraum: 1921 - 1923

Morde: 33

Komaroff, Vasili

Das erste Mordopfer des Pferdehändlers wurde 1921 entdeckt. Viele weitere folgten. Insgesamt fand man 21 Leichen im Shabolovki Viertel in Moskau. Die Polizei konnte die Morde mit dem Pferdemarkt in Verbindung bringen, da die Opfer jedes Mal von dort verschwanden.

Als der Pferdehändler Komaroff vernommen werden sollte, floh er durch einen Sprung aus dem Fenster. Bei der Durchsuchung des Hauses entdeckte man in einem Pferdestall sein letztes Opfer. Komaroff konnte ein paar Tage später verhaftet werden und gestand 33 Morde, die er zusammen mit seiner Frau Sofia begangen hatte. Vasili Komaroff tötete wegen des Geldes, welches seine Opfer in der Hoffnung auf ein billiges Pferd, mitgenommen hatten.

Bei den darauf folgenden Ermittlungen konnte er die Polizei zu weiteren 5 Leichen führen. Die Eheleute wurden beide des Mordes für schuldig befunden und am 18 Juni 1923 erschossen.