Aktuelle Infos:

NEU:

im Juni 2018

William Choyce

im März 2018

Gerald Patrick Lewis

im Feb. 2018

Uwe Wischniewski

im Jan. 2018

Ripper Crew

im Okt. 2017

Egidius Schiffer

im Juni 2016

Abdul Djabar

im April 2016

Phantomkiller of Texarkana

im März 2016

Helmut Weidenbröker

Michael Wolpert

 

Aktualisiert:

im August 2018
Berich Schiffer

im Juni 2018

Bericht Lucas & Toole

im Feb. 2018

Bericht Lüdke

im Dez. 2017

Bericht Bryant

im Juli 2017

Bericht Brady & Hindley

 

Internet-Tipp:

Dead Ends

All crime watch

Krimi-Geschichten

 

Buch-Tipp:

Mörderische Praktiken

von Johannes Bückler

 

TV-Tipp:

am 03.10.2018 ab 22:00h:

Crime-Abend auf n-TV

ab 27.09.2018 um 23:15 h:

Es war Mord

(RTL)

ab 21.09.2018 um 21:15 h:

Morddeutschland

(NDR)

ab 20.09.2018 um 22:15 h:

Golden State Killer

(TLC)

ab 01.09.2018:

Motive to murder

(A&E)

 

Belle Gunness

"Schwarze Witwe"

geb. 1859, gest. 1908

Land: USA

aktiver Zeitraum: 1900 - 1908

Morde: 20 - 40

Gunness, Belle

Die "schwarze Witwe", welche Anfang des Jahrhunderts ihr Unwesen trieb, fand ihre Opfer durch Kontaktanzeigen. Belle Gunness wurde 1881 in einem kleinen Fischerdorf in Norwegen als Brynhild Storset geboren. Nachdem sie nach Amerika übersiedelte, versuchte sie durch Kontaktanzeigen heiratswillige Männer kennen zulernen.

Wenn sie sich verlobt hatte und das Vermögen der Männer überschrieben war, tötete Gunness ihre Verlobten. Weitere Opfer fand sie unter den Männern, welche auf ihrer Farm in Indiana arbeiteten. Sie setzte alle ihre Opfer unter Drogen oder Alkohol, strangulierte oder schlug mit einem Beil auf sie ein, währen sie schliefen. Danach zerstückelte sie die Leichen und verfütterte die Überreste an ihre Schweine. Manche der Leichen vergrub sie aber auch, nachdem sie Ätzkalk auf sie geschüttet hatte um eine Identifizierung unmöglich zu machen.

Nach einem Brand in ihrem Haus im April 1908 fand man einen Leichnam, der für den von Belle Gunness gehalten wurde. Ihr vermeintlicher Tod konnte jedoch nie restlos aufgeklärt werden, da der Leiche der Kopf fehlte. Weiterhin fand man auf dem Grundstück die Leichen ihrer 3 Kinder vergraben. Belle Gunness soll zwischen 13 und 28 Männer umgebracht haben.