Aktuelle Infos:

NEU:

im Juni 2016

Abdul Djabar

im April 2016

Phantomkiller of Texarkana

im März 2016

Helmut Weidenbröker

Michael Wolpert

im Mai 2015
Craiglist Ripper/Long Island Ripper

im März 2015

Friedrich Schumann

Danny Rolling

im Oktober 2014

Martin Ney

Arthur Gary Bishop

im Juli 2014

Hayes & Komisarjewski

 

Aktualisiert:

im Juli 2017

Bericht Brady & Hindley

im August 2014

Bericht Charles Manson

Bericht John Wayne Gacy

 

Internet-Tipp:

Dead Ends

All crime watch

Krimi-Geschichten

 

Buch-Tipp:

Catch me when you can (JTR)

von Jonas Helmerichs

Mörderische Praktiken

von Johannes Bückler

Auf dünnem Eis

von Lydia Benecke

Das dunkle in mir

von Malte Fischer

 

TV-Tipp:

am 12.07.2017 um 20:15 h -

Aktenzeichen XY

(ZDF)

ab 10.07.2017 um 20:15 h -

Cold Justice

(Super RTL)

 

Bei RTLcrime lohnt es sich immer in die Programmwochen zu schauen, da vieles mehrmals wiederholt wird.

Auch gibt es viele Crime-Serien auf den Sendern TLC und Sixx.

Ed Gein,
Blutgericht in Texas - Kettensägemassaker, USA, 1974, 87 Min.
Psycho, USA, 1960,
Deranged, USA, 1974,

Ed Gein & Gary Heidnik,
Das Schweigen der Lämmer, USA, 1991.
(Ed Gein war das Vorbild von James Gumb. Wie bei ihm wurden auch bei Gein Kleidungsstücke aus menschlicher Haut gefunden. Gary Heidnik hielt sich einige Frauen als "Sexsklaven" in seinem Keller)

Charles Starkweather & Caril Ann Fugate,
Natural Born Killers, USA, 1995.
Badlands, USA, 1973.

Peter Kürten,
M - Eine Stadt jagt einen Mörder, Deutschland, 1931, SW 117 Min.
Der Mann der Peter Kürten hieß, Frankreich/Spanien, 1965, (SW) 83 Min.

Henry Lee Lucas + Ottis Toole,
Henry - Potrait of a serial killer, USA, 1986, 86 Min.
Confessions of a Serial Killer,

Richard Trenton Chase,
Anklage Massenmord (Rampage), USA, 1988, 90 Min.

Fritz Haarmann,
Die Zärtlichkeit der Wölfe, Deutschland 1972, 80 Min.

Pietro Pacciani, (Das Monster von Florenz)
Night Ripper, Italien, 1985
(Den Film kann man hier gerade noch aufnehmen, obwohl er nicht viel - wenn nicht sogar gar nichts - mit dem Fall zu tun hat. Pacciani war kein Einzeltäter und stammte schon gar nicht aus einem wohlhabenden Haus, sondern war ein armer Bauer. Wie gesagt, spart euch diesen Mist)