Aktuelle Infos:

NEU:

im Juni 2018

William Choyce

im März 2018

Gerald Patrick Lewis

im Feb. 2018

Uwe Wischniewski

im Jan. 2018

Ripper Crew

im Okt. 2017

Egidius Schiffer

im Juni 2016

Abdul Djabar

im April 2016

Phantomkiller of Texarkana

im März 2016

Helmut Weidenbröker

Michael Wolpert

 

Aktualisiert:

im August 2018
Berich Schiffer

im Juni 2018

Bericht Lucas & Toole

im Feb. 2018

Bericht Lüdke

im Dez. 2017

Bericht Bryant

im Juli 2017

Bericht Brady & Hindley

 

Internet-Tipp:

Dead Ends

All crime watch

Krimi-Geschichten

 

Buch-Tipp:

Mörderische Praktiken

von Johannes Bückler

 

TV-Tipp:

am 03.10.2018 ab 22:00h:

Crime-Abend auf n-TV

ab 27.09.2018 um 23:15 h:

Es war Mord

(RTL)

ab 21.09.2018 um 21:15 h:

Morddeutschland

(NDR)

ab 20.09.2018 um 22:15 h:

Golden State Killer

(TLC)

ab 01.09.2018:

Motive to murder

(A&E)

 

John Paul Knowles

geb. 1946, gest. 1974

Land: USA

aktiver Zeitraum: 1974

Morde: 18 - 35

Knowles, John Paul

Zwischen dem 26 Juli 1974 und seiner Verhaftung am 17 November tötete und vergewaltigte Knowles 35 Menschen. Er wählte seine Opfer zufällig aus, brach in Häuser ein und erschoss die Männer. Die Frauen wurden vergewaltigt und danach erschossen. Er stahl weiterhin alle Kreditkarten.

Bei seinem Anwalt hinterließ er eine Kassette, auf der er 14 Morde gestand. Am Tag nach seiner Verhaftung wurde er in Georgia - bei einem Fluchtversuch - von einem FBI Beamten erschossen.