Aktuelle Infos:

NEU:

im Juni 2018

William Choyce

im März 2018

Gerald Patrick Lewis

im Feb. 2018

Uwe Wischniewski

im Jan. 2018

Ripper Crew

im Okt. 2017

Egidius Schiffer

im Juni 2016

Abdul Djabar

im April 2016

Phantomkiller of Texarkana

im März 2016

Helmut Weidenbröker

Michael Wolpert

 

Aktualisiert:

im August 2018
Berich Schiffer

im Juni 2018

Bericht Lucas & Toole

im Feb. 2018

Bericht Lüdke

im Dez. 2017

Bericht Bryant

im Juli 2017

Bericht Brady & Hindley

 

Internet-Tipp:

Dead Ends

All crime watch

Krimi-Geschichten

 

Buch-Tipp:

Mörderische Praktiken

von Johannes Bückler

 

TV-Tipp:

am 03.10.2018 ab 22:00h:

Crime-Abend auf n-TV

ab 27.09.2018 um 23:15 h:

Es war Mord

(RTL)

ab 21.09.2018 um 21:15 h:

Morddeutschland

(NDR)

ab 20.09.2018 um 22:15 h:

Golden State Killer

(TLC)

ab 01.09.2018:

Motive to murder

(A&E)

 

Larry Eyler

"Highway Killer"

geb. 1952, gest. 1994

Land: USA

aktiver Zeitraum: 1982 - 1984

Morde: 19 - 23

Eyler, Larry

Der homosexuelle Serienmörder Larry Eyler wurde 1983 auf frischer Tat ertappt, als eines seiner Opfer entkam. Die Polizisten die sein Fahrzeug - in dem sie zahlreiche Hinweise auf andere Morde entdeckten - durchsuchten, hatten jedoch vergessen sich einen Durchsuchungsbefehl ausstellen zu lassen. Durch diesen Fehler durfte die Staatsanwaltschaft diese Indizien vor Gericht nicht verwenden. Eyler musste daraufhin freigelassen werden.

Auf freiem Fuß tötete er erneut, insgesamt 23 Männer in Indiana und Illinois. Seine Opfer waren größtenteils Homosexuelle. Sie wurden von ihm gefoltert und zerstückelt.

Eyler wurde im August 1984 in Chicago verhaftet und am 9 Juli 1986 zum Tode verurteilt. Er starb im Gefängnis am 6 März 1994 an Aids. Auf dem Sterbebett gestand er 20 Morde, wovon er einige mit einem Komplizen begangen haben will.