Aktuelle Infos:

NEU:

im Juni 2016

Abdul Djabar

im April 2016

Phantomkiller of Texarkana

im März 2016

Helmut Weidenbröker

Michael Wolpert

im Mai 2015
Craiglist Ripper/Long Island Ripper

im März 2015

Friedrich Schumann

Danny Rolling

im Oktober 2014

Martin Ney

Arthur Gary Bishop

im Juli 2014

Hayes & Komisarjewski

 

Aktualisiert:

im August 2014

Bericht Charles Manson

Bericht John Wayne Gacy

 

Internet-Tipp:

Dead Ends

All crime watch

Krimi-Geschichten

 

Buch-Tipp:

Catch me when you can (JTR)

von Jonas Helmerichs

Mörderische Praktiken

von Johannes Bückler

Auf dünnem Eis

von Lydia Benecke

Das dunkle in mir

von Malte Fischer

 

TV-Tipp:

ab 11.01.2017 um 22:55 h -

WDR-Crime Doku

(WDR)

am /ab 08.01.2017 um 20:15 h -

Tatsache Mord?

um 22:20 h -

Im Kopf des Verbrechers

(beides auf Sat1.Gold)

 

Bei RTLcrime lohnt es sich immer in die Programmwochen zu schauen, da vieles mehrmals wiederholt wird.

Auch gibt es viele Crime-Serien auf den Sendern TLC und Sixx.

Eric Harris & Dylan Klebold

beide geb. 1981, gest. 1999

Land: USA

aktiver Zeitraum: 1999

Morde: 13

Harris, Eric & Klebold, Dylan

Dylan Bennet Klebold, wurde am 9. September 1981 in Lakewood, Colorado geboren. Eric Harris war 18. Beide lebten in Littleton, Denver im US-Bundesstaat Colorado.

Eric Harris hatte eine Homepage im Internet, auf welcher er die Tat ankündigte, offiziell gegen Ausländer hetzte und auch Zeichnungen und eine genaue Anleitung zum Bauen verschiedener Bomben veröffentlichte. Natürlich wurde die Seite schnellstmöglicht entfernt, aber es geistern noch einige Kopien umher, die allerdings auch immer wieder die URL ändern.

Dylan Klebold und Eric Harris stürmten am 20.04.1999 (Hitlers 110. Geburtstag) die Columbine Highschool in Littleton, Denver. In ihrem Amoklauf töteten sie 13 Menschen (9 Jungen, 3 Mädchen und einen Lehrer), es gab über 20, zum Teil schwer Verletzte. Die beiden verschanzten sich in der Schulbibliothek, wo sie schließlich Selbstmord begingen.

Anscheinend hatten sie vorgehabt die ganze Schule in die Luft zu sprengen. Die beiden Waffennarren hatten - vielleicht schon Tage vor dem Massaker - in ihrer Schule Bomben versteck, die sie selbst gebaut hatten. Ein Tagebuch von einem der Täter wurde sichergestellt. Darin wird beschrieben daß sie über 500 Mitschüler und Lehrer töten wollten, das Gebiet um die Schule herum verbomben, ein Flugzeug anfordern und es über New York abstürzen lassen.

Bei der Tat verwendeten sie ein 2 MP's, zwei Schrotflinten, ein halb-automatisches Gewehr und mehrere hundert Schuss Munition Sicher ist, daß sie alle auf einer Waffenshow in Denver gekauft wurden und Dylans Freundin Robyn eine Waffe besorgte. Augenzeugen berichteten daß Eric und Dylan gelacht haben, ihre betenden Mitschüler verhöhnten und ihnen aus nächster Nähe ins Gesicht schossen.

Nach dem Massaker wurden noch wochenlang Schulen evakuiert weil Bombendrohungen eingingen. In Chicago wurden zwei Schüler (16, 17) festgenommen, die ebenfalls ein Bombenattentat auf ihre Schule vorbereitet hatten. In Washington wurden 17 Highschools wegen Drohungen geschlossen. In Texas wurden drei 14jährige festgenommen, die eine Nachahmungstat planten. Überall in Amerika wurden Schüler in Trenchcoats des Unterrichts verwiesen.

Verfilmung:

"Elephant" (2003)